Propolis (Kittharz) - die Kraft aus der Natur

Die Propolis (auch Kittharz genannt) ist ein harzhaltiges, gummiartiges, klebriges Material, das bestimmte Bienen von Knospen, Blättern und Baumrinden von Laub- und Nadelbäumen sammeln.
 
Im Bienenstock wird das gesammelte Harz mit körpereigenem Wachs der Honigbiene vermengt und mit einem speziellen Speichelsekret geschmeidig gemacht.
 
Den Honigbienen dient Propolis als Baustoff gegen Zugluft und Feuchtigkeit, aber auch zur Desinfektion als Schutz gegen Mikroben, Pilze und Viren.

„Heilen“ steht alleine Ärzten zu. Ernsthafte Erkrankungen gehören immer in die Hand eines erfahrenen Arztes! (Apitherapie heißt: Heilen mit Bienenprodukten“.) Schon seit Jahrtausenden werden die Produkte der Honigbiene (Apis mellifera) aber in der Volksmedizin mit Erfolg zur Vorbeugung von Krankheiten eingesetzt. Die Produkte der Biene sind sanft, dennoch stark wirksam und in der Regel gut verträglich. Vereinzelt können allergische Reaktionen auf Bienenprodukte auftreten! Die Imkerprodukte sind rezeptfrei und kostengünstig für jeden zu bekommen.

 

Wie und Wo können wir die Propolis nützen?


Propolis ist eine harzige, klebrige Masse, auch als Kittharz bezeichnet, die von den Bienen aus der Rinde von Bäumen und Blattknospen gesammelt, und mit Wachs, Pollen und speziellen Speichelsekreten der Biene angereichert wird.
Die Bienen produzieren die Propolis und nützen Sie für die Gesundheit des Volkes. Sie machen sich die antibakteriellen Eigenschaften der Propolis zu nutze, indem sie alle das Volk gefährdenden Fremdstoffe mit dem Kittharz überziehen und Ritzen und Löcher in der Beute abdichten.
Propolis besteht aus Harz und Balsamstoffe (hauptsächlich Flavonoide), Wachse, ätherische Öle, Pollen, Mineralstoffe, Spurenelemente, organische Säuren und Aromastoffe.
Die Flavonoide sind für die immunstärkenden Eigenschaften der Propolis verantwortlich, sie dienen als natürliches Antibiotikum gegen Bakterien, Viren und Pilze.

 

Anwendungsbeispiel

  • Herpesbehandlung:
    Wattestäbchen mit Propolistinktur tränken und damit die betroffene Stelle kräftig und wiederholt abtupfen. Um die Lippen danach wieder geschmeidig zu machen, empfiehlt es sich nach Abschluss jeder Behandlung, die betroffene Stelle mit Honig zu benetzen. Der Honig bringt die Elastizität der Haut zurück und unterstützt ebenso die Abheilung von Herpes.



Hier finden Sie uns:

Bienenwelt am Inn



Imkerei August Vorauer

Hub 21
4983 St. Georgen bei Obernberg am Inn

 

Telefon: 0660 6565920 (Österreich)
Telefon: 0043 660 6565920 (Europa+Ausland)

Email: vorauer@bienenwelt.at

 

Region "S´Innviertel" und Therme Geinberg

Neue Homepage online

Ab sofort finden Sie online aktuellste Informationen im Internet.

Besuchen Sie unseren Onlineshop